· 

Die Taufe | Maria Lichtmess

Taufe, Segen, Tauffeier, Segensfeier, Geburtstag, Geschenke, Maria Lichtmess, Birke, Mistel, krautblog, krautgeschichten, krautfotografie

Der 02. Februar ist für mich seit einigen Jahren ein ganz besonderer Tag. Es ist der Tag der Geburt meines Sohnes. Es ist seit einigen Tagen zudem der Tag an dem mein Sohn gesegnet, getauft wurde.

 

Es ist Maria Lichtmess.

 

" ... Liturgisch auch das Fest der Begegnung (griech.) genannt. Daher rührt auch die Geschichte mit dem Greis und dem Kind [... durch dieses Kind wirkt. ...]. Oder Auszüge einer anderen Geschichte [... das Licht ist in die Welt gekommen ...]. Das Licht, das alles Weltliche in mir erleuchtet und das diese Welt mit ihrer Finsternis erhellen möchte. Das Licht von Weihnachten möchte in alle Bereiche unseres Lebens eindringen. Ein Mythos erzählt zudem, dass Ceres (griech. Demeter) - die Göttin des Wachstums - in dieser Nacht mit einem Licht auf Suche ging. So können auch wir durch die Stadt unseres Lebens gehen und all das suchen, was verloren ging auf unserem Weg. Maria Lichtmess auch das Fest der Reinigung genannt. Das Wiederfinden wird gefeiert. Bei den Kelten kehrte die verjüngte Göttin, die weiße Jungfrau, Birgit aus den Tiefen der Erde zurück und weckt die schlafenden Samen in den Pflanzen. Die Symbolpflanzen dieses Tages sind die Birke und die Mistel. Die Mistel gilt als eine Allesheilerin. Ihr Wesen ist die Schwerelosigkeit. Sie ist die Pflanze der Übergänge und Zwischenräume, in denen uns alles zu entgleiten scheint. Die Zeit im Februar ist eine Übergangszeit. Die Zeit vom Winter in den Frühling. Das was 40 Tage zuvor (an Weihnachten) gefeiert wurde, soll nun in den Alltag übertreten. Auch die Birke lädt uns ein, uns dem Fluss des Lebens zu überlassen und zu vertrauen in das was in uns neu zur Blüte kommen möchte. ..."

aus GRÜN A., TÜRTSCHER S. [2010]: "Die Heilkraft der Natur - Kräuter, Mythen und Rituale im Jahreskreis"

 

Ich finde diese Geschichten, die Bedeutung dieses Tages und mein Leben in diesem Zusammenhang einfach so schön und stimmig. Das Licht (Gott, das Universum, die Liebe oder wie auch immer DU das für dich bezeichnen möchtest) wirkt durch dieses Kind. Schön! Das Licht der Taufkerze am 02.02.2019 hat uns zudem nochmals gesagt: "Es wird hell, weil du da bist!" - EINFACH DA BIST! Die Lieder zum Mitmachen haben genau das zum Ausdruck gebracht - Spitze, dass du da bist! Die Liebe ist so wunderbar! Die Birke hat uns neues Vertrauen geschenkt und die Mistel eine gewisse Leichtigkeit verkörpert. 

 

Vorab eine erwartungsvoll-aufregend-schlaflose Nacht. Und danach: Müde! Allerdings und auf jeden Fall - wir hatten eine schöne Feier für unseren Sohn Pius Josef. Das erste Mal, dass sich die Verwandtschaft (wieder) begegnet ist, sich unter einander (neu) kennen gelernt hat, wir für unser Kind ein Fest organisierten und miteinander gefeiert wurde. SCHÖN, dass ihr mit dabei ward! SPITZE, dass ihr da seid!

 

In diesem Sinne einen wunderbaren Übergang in den Frühling.

Eure, 

Andrea*

 

PS. Auch dieser Artikel "Zeit mit dem Kind > Geschenke" erschien mir wieder sehr passend. Vielleicht hast du diesen noch nicht gelesen? Und ES interessiert dich was ich dazu geschrieben habe?"

 

PPS. Auf einfache, regionale, saisonale Küche beim anschließenden, gemeinsamen Mittagessen haben wir natürlich Wert darauf gelegt. Das Altbrot, dass zu Knödelbrot verarbeitet und daraus Semmelknödeln gemacht wurden. Mit Bio-Eiern. Für das Gulasch, das gut vorgekocht werden konnte, wurde Fleisch vom Bauern gleich um die Ecke verwendet. Die Steyr-Traktor-Torte, die sich unser Sohn wünschte und bei den Kinder ausgezeichnet ankam und die Torte von den Erwachsenen wurden von den Tanten gemacht. DANKE!

 

PPPS. Ein bisschen was zu Geburt, den ersten Lebensjahren des Kindes und vor allem über das MutterSEIN von mir im Artikel "Über das MutterSEIN Vol. 1". Viel Freude beim Stöbern auf www.krautblog.com.