· 

Frühling: Die Natur erwacht

Der Huflattich bahnt sich seinen Weg bereits durch die (letzten) Schneereste. Erste Knospen und Blüten sind an den Bäumen und Sträuchern ersichtlich. Der Frühling ist da. Die Zeit des Aufbrechens, des Neubeginns.

Schöpfe Kraft im Jahreskreis der Natur und lass dich von der Wärme und des Lichts der Sonne mitreißen. Nicht nur das. Alles wandelt sich und wächst. Die wahre Natur (in uns) will von uns entdeckt werden.

Jetzt im Frühjahr laden unter anderem auch Gänseblümchen, Brennnessel und Löwenzahn geradezu dazu ein gesammelt und als Suppe, Salat oder Tee genossen zu werden. In diesem Sinne: Lass dich anstecken von der Lebensfreude des Frühlings mit all seinen Farben, Düften und Gesängen.

 

Kräuterkulinarik

Ganz einfach z. B. Brennnessel oder Gänseblümchen klein geschnitten mit Topfen / Creme fraiche, Knoblauch, Zitronensaft, (Kräuter)Salz, Pfeffer verrühren, Brötchen damit bestreichen und mit einer Gänseblümchenknospe dekorieren. Geht natürlich auch ohne Knoblauch und Zitrone noch einfacher.

 

Auch ganz lecker schmecken die Gänseblümchen im ersten Blattsalat des Frühjahres.

 

Oder du machst dir bereits eine feine Kräuterbutter für das Grillen im Sommer bereits selbst. Verwendest das (Wild)Kräutersalz für dein Frühstücksei. Und verwendest für deinen Smoothie, Strudel, das Quiche oder die Suppe die ersten zarten Pflänzchen, die uns die Natur schenkt.

 

Enjoy.

Eure

Andrea*

Follow on instagram | facebook | pinterest

#krautblog | 6850 Dornbirn (Austria)

E andrea@krautblog.com | #krautblog Kontakt | Über  |  Start

nachhaltig kommunizieren, nachhaltige Kommunikation, Nachhaltigkeit, nachhaltiges Marketing, Kommunikation, Marke, krautblog, Die Quertexterin
nachhaltig kommunizieren, nachhaltige Kommunikation, Nachhaltigkeit, nachhaltiges Marketing, Kommunikation, Marke, krautblog, Die Quertexterin