· 

Winter: Stille Zeit

 

 

Da steht er. Dieser Obstbaum. Mitten drin.

Auf einem Feld. Schneegestöber und -pracht.

Im Winterkleid. Er ist zur Ruhe gekommen. Frieden

 

Lasst euch inspirieren von diesem Bild und/oder nachfolgendem Text (siehe unten), der dankenswerterweise in der Dezember-Ausgabe der "marie - Die Vorarlberger Straßenzeitung" erschienen ist.

 

 

Und dann, genießt das Friedvolle und die Stille im Alleinsein wie auch im Kreise eurer Liebsten.

Leichter gesagt als getan, oder? Da ist doch dieser Weihnachtsbrunch, dort sind wir zum Essen eingeladen. Ach, und diese Einladung zum Café ist ja auch noch ausständig. Doch, versuchen wir´s gemeinsam!

 

Vielleicht mit dem folgenden Gedanken? Das Jahr hat 52 Wochen, vielleicht teilen wir diese ganzen Besuche, Essen, Einladungen, Kuchen-und-Café-Meetings, Geschenke-Entgegennehmen doch einfach auf - auf 52 Wochen, 12 Monate. So können wir diese stille Zeit, wirklich stille Zeit sein lassen und haben (über das ganze Jahr) "mehr" davon. Viel Freude beim Beobachten der Schneeflocken, der Vögel im Baum und Genießen.

 

Ich melde mich auf jeden Fall wieder nach dem Winterschlaf im krautblog.com bei euch zurück.

Bis dahin alles LIEBE.

 

Eure

Andrea*

 

PS. Solltest du eine Lektüre für die stille Zeit benötigen - schmökere doch einfach auf dieser Website mit dem krautblog. Unter Schreiberei und - eh klar - im krautblog wirst du einiges (downloadbarem) Text finden. Bilder findest du unter Fotografie. Sollte dir das "Salz in der Suppe" fehlen, weil du dich heute ganz einfach mal fein bekochst: Hier oder hier gibt´s das. Ebenso die wärmende Teemischung zum Genießen.

 

 

<< krautfotografie: Nichtstun.

Blogübersicht

krautfotografie.com digital News >>

Follow on instagram | facebook | pinterest

#krautblog | 6850 Dornbirn (Austria)

E andrea@krautblog.com | #krautblog Kontakt | Über  |  Start

nachhaltig kommunizieren, nachhaltige Kommunikation, Nachhaltigkeit, nachhaltiges Marketing, Kommunikation, Marke, krautblog, Die Quertexterin
nachhaltig kommunizieren, nachhaltige Kommunikation, Nachhaltigkeit, nachhaltiges Marketing, Kommunikation, Marke, krautblog, Die Quertexterin